Fabian oder Der Gang vor die Hunde

Mit seiner Kästner-Verfilmung "Fabian oder Der Gang vor die Hunde" gelingt Dominik Graf ein ganz großer Wurf!

"Intelligent und verspielt, dramatisch und leicht. Kurzum: Ein großer Wurf!" Deutschlandradio

Jakob Fabian lebt Anfang der dreißiger Jahre in Berlin. Tagsüber arbeitet er als Werbetexter in einer Zigarettenfabrik, nachts zieht er mit seinem besten Freund Labude durch Kneipen, Bordelle und Künstlerateliers. Im Gegensatz zu seinem wohlhabenden Freund bleibt Fabian dort ein einigermaßen distanzierter Beobachter. Auch mit den herrschenden Zeiten der Unsicherheit, denen sich Labude mit politischem Aktivismus entgegenzusetzen versucht, kann Fabian nicht viel anfangen und kommentiert die Geschehnisse ironisch.

Während sich Labude nach einer tragischen Trennung Hals über Kopf in Exzesse und Affären stürzt, lernt Fabian eines Tages die selbstbewusste Cornelia Battenberg kennen. Eine Frau, die eigentlich der Männerwelt abgeschworen hat und keine neue Beziehung sucht.

"Ein Film über die letzten Jahre der Weimarer Republik, über die Liebe und die Moral, der damals spielt und doch ganz von heute ist." filmstarts.de

"Hauptdarsteller Tom Schilling verkörpert den „Helden auf verlorenem Posten“ mit beeindruckender Präsenz." programmkino.de

DE 2021 - R: Dominik Graf - D: Tom Schilling, Albrecht Schuch - FSK: noch nicht bewertet - L: 176 min.

Filmplakat zu "Fabian oder Der Gang vor die Hunde" | Bild: -1

Aktuell gibt es keine Spieltermine für diesen Film. Bitte schauen Sie bald wieder vorbei.