Schulkino in den Altstadtkinos Ingolstadt


Schulklassen in den Altstadtkinos: wir freuen uns auf Ihren Besuch! Ob als filmkulturelle Veranstaltung, als Ergänzung zu aktuellen Unterrichtsthemen oder als Wandertag ins Kino: in den Altstadtkinos Ingolstadt sind Sie und Ihre Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen und Jahrgänge herzlich willkommen. Wir bieten beliebte Kinderfilme, Dokumentationen und aktuelle Spielfilme sowie Kino im Original an.
Unser Schulkinoangebot: Unser Schulkinopreis beträgt 4,50 Euro (bei Überlänge, ab 120 Minuten 5,50 Euro). Die Begleitpersonen erhalten kostenlosen Eintritt. Buchung auch für den nächsten Tag möglich! Sie können auch kurzfristig einen Tag vorher eine Schulvorstellung buchen. Entweder wählen Sie dazu einen Film aus unserem aktuellen Kinoprogramm oder Sie schließen sich einer bereits gebuchten Schulvorstellung an.
Der direkte Draht...: Unsere Hotline für Schulen und Bildungseinrichtungen: Sie haben Fragen, oder möchten eine Sondervorstellung buchen?
Tel: 0841 / 99 343 999.
Unsere Faxnummer: 0821 / 15 55 18.
E-mail: filmbuero@t-online.de


Derzeit u.a. in den Altstadtkinos Ingolstadt:

Das Geheimnis von La Mancha

Drei Freunde auf einer unglaublichen Reise! [weiter]

Garfield

Eine Extra Portion Abenteuer. [weiter]

IF: Imaginäre Freunde

Ein fantasievolles Must-see für die ganze Familie. [weiter]

Kung Fu Panda 4

Skadooosh! Das Warten hat ein Ende! [weiter]

Morgen ist auch noch ein Tag

Der Sensationserfolg aus Italien. [weiter]

Robot Dreams

Witzig und äußerst charmant! [weiter]

Sieben Winter in Teheran

Ein Aufruf zum Widerstand. [weiter]


Demnächst u.a. in den Altstadtkinos Ingolstadt:

Evil Does Not Exist

Ab Do, 02.05.2024

Venedig 2023: Silberner Löwe – Großer Preis der Jury. Ein leben im Einklang mit der Natur. [weiter]

IF: Imaginäre Freunde

Ab Do, 23.05.2024

Ein fantasievolles Must-see für die ganze Familie. [weiter]

Alles steht Kopf 2

Ab Mi, 12.06.2024

Große Veränderungen. Neue Emotionen. [weiter]

Ich - Einfach unverbesserlich 4

Ab Do, 11.07.2024

Vom Superschurken zum Vorstadt-Familienvater? [weiter]